Recycling von Weißblech

Weißblech ein unendlicher Wertstoff

Jedes Jahr verbraucht der Mensch weit mehr Ressourcen als die Erde wieder bereitstellen kann. Bereits im August hat der Mensch schon so viele Ressourcen verbraucht, wie die Erde für ein Jahr bereitstellen kann. Insgesamt verbraucht der Mensch 1,5 Erden jedes Jahr. Das Datum des sogenannten "Overshoot Day" rückt jedes Jahr ein paar Tage nach vorne. Im Jahr 1993 lag dieser Tag noch im Oktober.

Das heißt, in Zukunft wird es immer stärker darum gehen Ressourcen zu sparen, um die Umwelt zu schonen und kommenden Generationen einen gesunden Planeten zu hinterlassen.

 

Hat eine Verpackung aus Weißblech ihr Gebrauchsende einmal erreicht bedeutet dies in der Regel nicht das Ende des Materials. Weißblech ist zu 100 % recycelbar. In einem Kreislauf wird aus einem alten Produkt ein neues hergestellt. Dadurch wird der Einsatz von Ressourcen verringert, sowie der energieaufwand und CO2-Ausstoß gespart. Dieser Recyclingsprozess kann unendlich oft stattfinden, ohne dass ein Qualitätsverlust des Materials stattfindet. Voraussetzung dafür ist, dass Verpackungsstahl ein Element ist und damit ist es unzerstörbar. Das Material ändert nur seine Gestalt und Zweck. Heute sind von dem gesamten Stahl der jemals hergestellt wurde noch 80 % im Kreislauf.

Um diese wichtige Eigenschaft von Metall zu kommunizieren, hat der europäische Verpackungsverband (Empac) ein Logo entworfen, dass dies verdeutlichen soll. Seit Anfang 2015 können Füllguthersteller das neue Recyclinglogo auf ihre Produktverpackungen aus Metall aufbringen.

 

Mehr auf www.whymetalpackaging.com

Blechwarenfabrik Limburg GmbH | Stiftstr. 2 | D-65549 Limburg | Tel.: +49 (0)6431 299-0 | www.blechwaren-limburg.de | info(at)blef.biz

BL-Portal Login: AD-Benutzer: Passwort: